Aktuelles

FSV Waldebene Ost

1. gemeinsames Trainingscamp 

23.04.2019 – 26.04.2019

 

weitere Infos:

https://alexander-malchow-training.de/fsv-waldebene-ost/

 

 

 

 

 

Mit einem Fackellauf startete am 26. Januar eine gemeinsame Veranstaltung der Vereine SV Gablenberg, 1. FV 1896 Stuttgart und Spvgg Stuttgart Ost.
Ab der Saison 2019/20 werden die Jugendlichen der 3 Vereine unter dem Namen FSV Waldebene Stuttgart Ost an den Start gehen.

Die A-Junioren der Spvgg. Stuttgart-Ost haben sich auch von den
vielen völlig überzogenen Urteilen des Verbandes nicht unterkriegen lassen und erreichten mit einer stark dezimierten Mannschaft bei  der ersten Stuttgarter Futsal-Bezirksmeisterschaft einen beachtlichen 7. Platz.
Die Jungs, welche zum größten Teil eigentlich noch B-Jugend spielen könnten, mussten in den letzten Woche einige Rückschläge einstecken. Aufgrund von 6 Spielersperren aus der Vorrunde auf dem Feld, war die Spielerdecke für den bereits gemeldeten Futsal-Wettbewerb  sehr dünn.
Ohne Torwart (ebenfalls gesperrt) musste man sich in den Vorrunden am 15. Dezember 2018 in der Wangener Flatow-Halle und am 13. Januar 2019 in Obertürkheim durchweg mit Mannschaften aus der Bezirksstaffel messen.
Zum Teil schafften es die vor allem deutlich körperlich unterlegenen Jungs Ihre Gegner zu ärgern.
Mit dem C-Jugendlichen! Filip Nowak im Tor hielt die Mannschaft das Spiel gegen den Waldebene-Nachbarn vom SV Gablenberg lange offen und musste sich erst in den letzten Minuten des Spiels dann doch deutlich mit 3:7 geschlagen geben.
Da der MTV Stuttgart mit nur einer Mannschaft zur Finalrunde anreisen konnte, reichte es für unsere Jungs dann noch zur Teilnahme an der Endrunde am 20. Januar in der Flatow-Halle.
Da nun auch noch der C-Jugend-Torwart ausfiel, musste Noah Vollmer ins Ostler-Gehäuse.  Unterstützt von Robbie Pohl, Christian Haag, Marvin Sautter, Samuel Mann und Mert Korkmaz, machte er seine Sache sehr gut.
Leidenschaftlich erkämpften sich die Jungs mit einem 1:3 gegen die SG Weillimdorf, einem 1:1 gegen TSV Sielmingen und einem 2:4 gegen eine der wohl stärksten Futsal-Mannschaften des Turniers dem TSV Weillimdorf, einen starken 7. Platz.
Bester Ost-Torschütze war Mert Kormaz, der alle 4 Treffer erzielte.
Viel wichtiger als die fußballerischen Fähigkeiten, war das stets korrekte und sportliche Verhalten der Jungs.
Unter den Augen von Abteilungs- und Jugendleitung, gab es nicht ein Vergehen, welches Anlass dazu gab, den Glauben an diese Mannschaft zu verlieren.
Oli Vollmer