Ein wichtiger Sieg, um die guten Ergebnisse zu bestätigen. Allerdings sah es am Anfang gar nicht so aus. Nach 5 Min. waren die Ostfrauen anscheinend noch im kollektiven Tiefschlaf. Der Gegner marschierte locker durch, Querpass, 0:1. Bis zur 15.Min. sah Ost kein Land, dann weckte Franka Zimmerer mit dem 1:1 die Mannschaft. Fortan übernahmen die Ostlerinnen, angetrieben von einer erstarkten Kathrin Mowlai, immer mehr die Initiative. Auch als die „Langen“ in der Ost-Abwehr geschlossen einen Eckball nicht klären konnten, und Bellenberg wieder in Führung ging war die Mannschaft nicht aufzuhalten. Lisa Kröper erzielte mit einer klasse Einzelleistung den Ausgleich noch vor der Halbzeit.

Nach der Pause ging es weiter in Richtung Bellenberger Tor. Die Ost-Abwehr hatte alles im Griff, im Mittelfeld räumten Jessica Rometsch und Eva Augustin auf und vorne trieben Mowlai, Zimmerer und Kröper das Spiel voran. Der Erfolg: 59.Min. 3:2 Mowlai, 67.Min. 4:2 Zimmerer, und 82.Min. 5:2 Mowlai .

Am Samstag, 24.11. geht es per Reisebus zum direkten Mitkonkurrenten nach Freiburg-Zähringen. Hier sei dem Spender nochmal Dank gesagt für seine großzügige Unterstützung.

Spielbeginn ist 17 Uhr.