Gegen den Tabellenzweiten SV Hegnach verloren die Ostlerinnen leistungsgerecht mit 0:2.
"Wir haben zwar mit Kampf dagegengehalten" sagt Osts Coach Carmine Grego, "jedoch waren die Gäste einfach zu stark". Bis zur 63. Minute konnten die Gastgeberinnen ihr Tor sauber halten. Dann flog ein Freistoß an allen vorbei und die eingewechselte Ibadete Rexhepi kam am langen Pfosten frei an den Ball und traf. Auch das 2:0 in der 75. Minute entstand nach einer Standardsituation und erneut Ibadete Rexhepi ließ sich als Torschützin feiern.