Beide Mannschaften wollten ihre Auftaktniederlagen vergessen machen, entsprechend nervös war der Beginn. Fehlpässe und Ungenauigkeiten auf beiden Seiten. Ost, immer noch ersatzgeschwächt, kam in der ersten Hälfte nur sporadisch zu eigenen Angriffen. Frommern hatte mehr vom Spiel, konnte aber auch kein Kapital daraus schlagen.

Für die zweite Hälfte hatten sich beide Teams sichtbar mehr vorgenommen. Der Gastgeber kam in der 53.Min. durch eine verunglückte Flanke zum glücklichen 1:0. Doch auch Ost kam ab der 60. Min. besser ins Spiel und konnte in der 75.Min. durch einen sehenswerten Distanzschuss von Lena Weyershäuser ausgleichen. Die gleiche Spielerin traf kurz darauf von der Strafraumgrenze nur den Innenpfosten. Durch einen Abstimmungsfehler in der Innenverteidigung fiel in der 78.Min. das 2:1 für Frommern. Doch Ost drängte auf den Ausgleich und Dank einer Top-Moral gelang dies in der 86.Min. durch Chiara Rüdt.

Am Sonntag, im Heimspiel gegen Rommelshausen hofft man nun auf den ersten Dreier.

                                                                                                                   

                                                                                                                               M.H.