Spielberichte Frauen

Oberliga Baden-Württemberg

Erneute Niederlage für Ost

In einem Spiel auf Augenhöhe dominierten die Ostlerinnen und gingen mit einem 11-Meter in der 18. Minute verdient in Führung. Danach kam der Gegner immer besser ins Spiel. Nach einem Eckball in der 32. Minute fiel der Ausgleich durch ein Eigentor der Osttorhüterin. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Die Ostlerinnen spielten in der zweiten Halbzeit unbeeindruckt weiter und wollten sich mit drei Punkten belohnen. Es gab gute Chancen leider ohne Torerfolg. In der 89. Minute nutzte der FV eine Unachtsamkeit in der Ostabwehr und erzielte den 1:2 Endstand.  

Die Ostfrauen wirkten müde und fanden nicht ins Spiel. Schon ab der 1. Minute gerieten sie unter Druck. Die Gegnerinnen von Frommern spielten einen schnellen Kombinationsfußball und belohnten sich in der 16. Minute mit der 1:0 Führung. Ein Freistoß von Kathrin Mowlai prallte in der 20. Minute an den Pfosten. Die erste Halbzeit war von vielen Ostfehlpässen geprägt.

In der zweite Hälfte kamen die Ostlerinnen besser ins Spiel, leider ohne Torerfolg. Die Spielerinnen von Frommern hatten auch ihre Chancen, in der 57. Und 68. Minute war es der Ostkeeperin, Gina Grimmel, zu verdanken dass es beim 1:0 Endstand blieb.

 

.Zwei Mannschaften die in ihrer Qualität vergleichbar sind trafen sich auf der Waldebene zum ersten Punktspiel der neuen Verbandsliga Saison. Die beiden Abwehrreihen bestimmten  das Spielgeschehen und so kamen wenig Torchancen auf. Das Spiel nach vorne war bei Ost von vielen Fehlpässen geprägt , Die Außenpositionen wurden vernachlässigt die Abwehrspieler rückten nicht nach und somit konnte auch kein Druck vor dem gegnerischen Tor aufgebaut werden. Von den, mittlerweile in der Verbandsliga etablierten, Ostlern war deutlich mehr erwartet worden. So hatte man Glück das Eutingen bei der einzig guten Chance nur den Pfosten traf und Ost einmal aussichtsreich auf der Torlinie gestoppt wurde. Alles in allem ein gerechtes unentschieden, doch müssen sich beide Mannschaften deutlich steigern um nicht von Anfang an gegen den Abstieg zu spielen.